Spielregeln auf unseren Cons
Die folgenden Texte sollen Dir einen Einblick geben, wie wir unser Spiel verstehen, nach welchen Grundsätzen wir spielen und was wir von unseren Spielern erwarten. Im besten Fall kannst Du anhand dieser Texte sehen, welche Art von Spiel Dich auf unseren Cons erwartet und ob Dir das gefällt – oder eben nicht.

Wir spielen punktelos nach den Grundsätzen von DKWDDK (Du kannst, was Du darstellen kannst) und der Opferregel, sowie dem berühmten gesunden Menschenverstand.

Das hat ganz bestimmte Folgen für das Spiel, vor allem, wenn Du punktebasiertes Spiel gewöhnt bist.

Warum keine Punkte-Regeln?
Ganz einfach: Keine Punkte-Regel der Welt schützt davor, dass andere sie nicht doch umgehen. Außerdem ist uns die Darstellung im Spiel wichtig, ob dahinter Punkte stehen oder nicht, dagegen nicht.

Spiel untereinander
Wir verstehen das Spiel im Larp als einen Vertrag. Es kommt nur dann zustande, wenn beide Seiten dazu willens und sich ihrer gegenseitigen Rechte und Pflichten bewusst sind. Eine Spielhandlung ist also immer als Angebot zu verstehen, welches der angespielte Spieler annehmen kann, aber nicht muss. Im Zweifelsfall entscheidet hier der gesunde Menschenverstand (gegebenenfalls verkörpert durch die SL). Daraus folgt:
· Meuchelattacken gegen andere Spieler nur nach Absprache mit der SL. Bei uns gilt die Opferregel: Letzten Endes entscheidet der Spieler, ob eine Handlung an seinem Charakter tatsächlich stattgefunden hat oder nicht.
· Dieben nur nach Absprache mit der SL. Gediebte Gegenstände müssen sofort nach dem Dieben bei der SL abgeliefert werden.
· Darstellung von Vergewaltigung und schwerer körperlicher Folter hat für uns keinen für beide Seiten gleichberechtigten Spielwert. Deshalb verzichten wir darauf.
· Gerade im Kampf, aber auch sonst gilt immer: Sicherheit kommt vor Spielspaß.

Intime
Oft beschworen, noch viel öfter dann doch nicht durchgehalten: Die Intime-Verpflichtung. Prinzipiell sollen alle Spieler ab dem Time In auch intime sein und bis zum bitteren Ende bleiben. Das gesamte Spielgebiet ist intime, mit Ausnahme der Sanitäreinrichtungen.
Allerdings nützt es nichts, wenn man einfach keine Lust auf Spiel hat, das Intime krampfhaft zu erzwingen. Wer also nicht spielen will, weil er müde ist oder krank oder einfach keine Lust hat, der zieht sich einfach in sein Zelt oder sonst wohin zurück, wo er keinen stört. Anderen das Spiel durch OT-Blasen zu verderben ist absolut unerwünscht. Solange Du aber IT wirkst und die anderen Spieler nicht störst, ist das Deine Entscheidung.

Weiter zum Kapitel über DKWDDK.

SpielregelnDKWDDKZwei RegelnLeben und Tod MagieTellingAmbienteCharakterwahlKeltenspielElbenspiel

   
eight="100" /> eight="100" />