Land

ÜbersichtGeschichteKarte Orte

Völker

Kelten Elben Halblinge Normannen NordleuteZwerge

Die Zwerge Darchas

Die Zwerge Darachas orientieren sich an ihren Vettern aus dem Hintergrund Tolkiens.

Kein Mensch weiß, wo genau die Zwergenbinge Barazgathol in den Cairngormbergen liegt. Eines der vielen Geheimnisse, das die Zwerge Darachas umgibt.

Lange Zeit wussten die Kelten überhaupt nicht, dass es überhaupt Zwerge in Daracha gibt. Das sollte sich durchaus plötzlich ändern, als vor nunmehr über 800 Jahren ein Trupp schwer bewaffneter Zwerge unter Torgal Schwarzaxt im damals noch jungen Braigh Mharr auftauchte und zu wissen verlangte, was die Großlinge denn da in ihrem Tal trieben. Nach einigen hitzigen Worten verstand es der damalige Leird der MacDurial, Ranald MacDamh, Torgal zu einem Wetttrinken zu überreden, was dieser knapp gewann.
In der Folge „überließen“ die Zwerge den Menschen das Tal, und es entwickelte sich ein reger Handel.

Die Zwerge der Cairngormberge sind harte Gesellen, die an das raue Bergklima gewöhnt sind. Beinahe alle von ihnen sind dem Kriegerhandwerk verbunden, denn Orks gab es schon immer zu viele in Daracha, und die Schätze, die die Zwerge den Bergen zu entlocken wissen, haben schon immer viele Neider angezogen.

Mit den Menschen haben die Zwerge nicht viel gemein, vielen sind sie zu wankelmütig und zu nachlässig. Dennoch haben sie gerade an den gradlinigen MacDurial Gefallen gefunden. Schließlich muss den Großlingen ja jemand zeigen, wie man es richtig macht.